Pressemitteilungen

Mehrarbeitszuschläge bei Teilzeitarbeit

Altersgrenze - Hinausschieben des Beendigungszeitpunkts

Schadensersatzverpflichtung aus einem Kaufvertrag bezieht sich auf die vom Verkäufer beschriebenen Eigenschaften der Kaufsache /

(Kiel) Das Oberlandesgericht Stuttgart, Urteil vom 20.12.2018 - 14 U 44/18 – hat unlängst entschieden, dass sich die Schadensersatzverpflichtung eines Verkäufers einer Sache auf die von ihm getätigte Beschreibung einer Eigenschaft des Kaufgegenstandes bezieht, sofern dieselbe unzutreffend ist.

Dies entspricht dem Rücksichtnahmegebot aus dem vorvertraglichen Schuldverhältnis und löst bei einem Verstoß hiergegen eine Schadensersatzverpflichtung wegen Verschuldens bei Vertragsabschluss aus.

Dem OLG Stuttgart, so die Frankfurter Rechtsanwältin und Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht Helene – Monika Filiz, Präsidentin des VBMI - VERBAND DEUTSCHER ANWÄLTE für Bau-, Miet- und Immobilienrecht e. V. mit Sitz in Kiel, lag nachstehender Sachverhalt zur Entscheidungsfindung vor:

Der Beklagte ist Sohn des Eigentümers, der auf einer Onlineplattform eine Eigentumswohnung mit einer Größenangabe von 98 m² beschrieben hatte. Die Wohnungsgröße wurde alsdann vor Kaufvertragsabschluss auf „ ca. 89 m²" berichtigt. Die zutreffende Wohnungsgröße beträgt lediglich 78,2 m².

Die Wohnung ist im Mai 2015 an den Kläger für € 250.000,00 verkauft worden.

In der Folgezeit kam es zu rechtlichen Auseinandersetzungen im Hinblick auf die Relevanz der unzutreffenden Angaben zur Wohnungsgröße für die Motivation des Klägers zum Kaufvertragsabschluss sowie zu einer möglichen Schadensersatzpflicht des beklagten Sohnes des Verkäufers gegenüber dem Käufer.

Nunmehr hat das OLG Stuttgart eine Entscheidung dahingehend getroffen, dass die unrichtige Beschreibung einer Eigenschaft des Kaufgegenstandes dem Rücksichtnahmegebot widerspreche. Dieser Verstoß gegen das Rücksichtnahmegebot hat alsdann eine Verpflichtung auf Schadensersatz zur Folge, auf der Grundlage eines Verschuldens bei Vertragsschluss.

Weiterhin wird ausgeführt, dass derjenige, der ohne konkrete Anhaltspunkte Angaben über die Wohnungsgröße sozusagen „ins Blaue" hinein mache und hierbei nicht gleichzeitig zum Ausdruck bringt, dass über die genauen Größenverhältnisse in Unkenntnis ist, hierbei schuldhaft handele und hierdurch auch das Kaufverhalten des zukünftigen Käufers beeinflusse.

Vorliegend habe der Beklagte durch sein Erscheinen beim Notartermin und des Gerierens als Eigentümer der Eigentumswohnung besonderes Vertrauen in Anspruch genommen. Die Kläger konnten insoweit berechtigter Weise davon ausgehen, dass der Beklagte die Eigentumswohnung seinerseits selbst saniert habe und insoweit auch fundierte Kenntnisse zu der Wohnungsgröße hatte und dieselben auch insoweit berechtigter Weise tätigen durfte.

Insoweit konnten die Kläger vorliegend in berechtigter Art und Weise den Ersatz ihres Vertrauensschadens verlangen. Vertrauensschaden ist derjenige Betrag, um den die Kläger die Wohnung zu teuer gekauft haben. Hierbei ist eine Überschreitung der Angabe: „ca. 89 m²" für die Berechnung des Vertrauensschadens relevant. Eine bis zu 5 %-ige Abweichung sei vorliegend bei den Größenangaben des Verkäufers noch als zulässig zu erachten. Vorliegend liegt aber die Abweichung bei ca. 12 %. Insoweit seit jedenfalls ein Schadensersatz für die von 89 m² abzüglich 5 % = 84,55 m² abweichende Differenz zur tatsächlichen Wohnungsgröße in Höhe von noch 6,35 m², multipliziert mit dem Quadratmeterpreis, zu leisten.

Die Berufung des Sohnes des Wohnungsverkäufers blieb daher überwiegend erfolglos. Die Entscheidung beruht im Wesentlichen auf §§ 280, 241 311 BGB.

Filiz empfahl, dies zu beachten und bei Fragen auf jeden Fall Rechtsrat einzuholen, wobei sie in diesem Zusammenhang u. a. auch auf den VBMI - VERBAND DEUTSCHER ANWÄLTE für Bau-, Miet- und Immobilienrecht e. V. - www.VBMI-Anwaltsverband.de  - verwies.

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:

Helene – Monika Filiz
Rechtsanwältin / Fachanwältin für Familienrecht /
Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht
Präsidentin des VBMI - VERBAND DEUTSCHER ANWÄLTE für Bau-, Miet- und Immobilienrecht e. V.

Mohr Dr. Fuss Filiz
Bürogemeinschaft von Rechtsanwälten
Voelckerstr. 11
60322 Frankfurt a.M.
Tel.: +49 (0)69 / 9540 94-50
Fax: +49 (0)69 / 9540 94-70
Email: RA-Filiz@web.de
https://www.ra-mff.de/

Bundesarbeitsgericht zur Kündigung eines Schwerbehinderten und Beteiligung der Schwerbehindertenvertretung

Bundesarbeitsgericht zur Hinterbliebenenversorgung - Altersabstandsklausel - Altersdiskriminierung

Beschluss der Wohnungseigentümergemeinschaft zum einheitlichen Einbau und zur Wartung von Rauchwarnmeldern zulässig / Wohnungseigentümer mit bereits eigenen installierten Rauchmeldern können von einer solchem Beschluss nicht ausgenommen werden

Keine Mietminderung für Wärmebrücken bei Einhaltung des im Errichtungszeitpunkt der Wohnung üblichen Bauzustands ("Schimmelpilzgefahr")

Kontakt

taxLegis.de
Verband für den Mittelstand in Deutschland e. V.


Geschäftsstelle:

Walkerdamm 1
24103 Kiel
Tel.: 0431 – 974 3050
Fax: 0431 – 974 3055
Email: info@taxLegis.de
www.taxlegis.de

Vorteile für registrierte Nutzer

Feste Erstberatungskonditionen in Rechts- und Steuerangelegenheiten

    • Sie und Ihre Mitarbeiter können sich bei mehr als 2.500 Rechtsanwälten und Steuerberatern bundesweit in Deutschland, die in unserem „Anwalts- und Steuerberater-Portal“ gelistet sind, zu festen Erstberatungskonditionen rechtlich und steuerlich beraten lassen und zwar wie folgt:
  • Erstberatungsgebühr von 100.-- € zzgl. Umsatzsteuer für eine rechtliche oder steuerliche Beratung von bis zu 30 Minuten
  • Erstberatungsgebühr von 150.-- € zzgl. Umsatzsteuer für eine rechtliche oder steuerliche Beratung von bis zu 60 Minuten
  • Erstberatungsgebühr von 200.-- €* zzgl. Umsatzsteuer für eine rechtliche oder steuerliche Beratung von bis zu 90 Minuten

    (* max. 190.-- € zzgl. Umsatzsteuer, wenn der Auftraggeber „Verbraucher“ im Sinne von § 34 RVG ist)
    - die in allen Fällen bei Zustandekommens eines Mandats auf die dann entstehenden Gebühren angerechnet werden -
  • Regelmäßiger monatlicher Rechts- und Steuernewsletter sowie sonstige „Mittelstandsnachrichten“ für die Unternehmen in einer Sprache, die auch Nichtjuristen verstehen. Hier wird auch die Möglichkeit für Mitgliedsunternehmen bestehen: „Firmen stellen sich vor“ sowie Anzeigen zu veröffentlichen.
  • Kostenlose Teilnahmemöglichkeit an Vortragsveranstaltungen zu Rechts- und Steuerthemen aller Art, die wir bundesweit durchführen und zwar für Sie ohne jegliche weitere Kosten. Der Besuch ist durch Ihren Jahresmitgliedsbeitrag bereits abgegolten.
  • Teilnahmemöglichkeit für Sie und Ihre Mitarbeiter an Vortragsveranstaltungen zu unternehmerischen Themen, z. B Finanzen/Controlling/Unternehmensführung/Marketing usw., auch hier ohne jegliche weitere Kosten. Auch dies ist durch Ihren Jahresmitgliedsbeitrag bereits abgegolten.
  • Registrierte Nutzer die Möglichkeit, im Rahmen ihres Mitgliedsbeitrages kostenfrei Anzeigen in der taxLegis.de – Homepage unter der Rubrik „Marktplatz für den Mittelstand“ zu veröffentlichen und zwar unter folgenden Rubriken:
    • Unternehmensabgabe/Unternehmenssuche
    • Nachfolger gesucht
    • Geschäftspartner gesucht
    • Kapitalmarkt/Unternehmensbeteiligungen
    • Karriere-/Arbeitsmarkt (Stellenangebote/ - Suche)
    • Immobilienmarkt

 

Sonderkonditionen für registrierte taxLegis.de-Nutzer bei unseren Kooperationspartnern

Sofitel, Pullman, MGallery, Novotel, Suitenovotel, Mercure, Ibis & all seasons

Die Accor-Gruppe öffnet Ihnen die Türen zu rund 4.200 Hotels vom Economy- bis zum Luxussegment in der ganzen Welt. Entdecken Sie alle maßgeschneiderten Angebote und Leistungen für Ihre Vertragshotels und buchen Sie diese zu Sonderkonditionen direkt online! Für eine Buchung mit Preisnachlass verwenden registrierte Nutzer bitte die Maske im internen Nutzer-Bereich!

 
avis logo

AMERICAN EXPRESS

Für Ihr Geschäft erwarten Sie mehr? Mehr Service, mehr Einsparmöglichkeiten, mehr finanzielle Flexibilität? Und das gute Gefühl, immer auf der sicheren Seite zu sein? Dann wählen Sie die American Express Business Card, dem Kreditkarten-Partner von taxLegis.de. Denn sie ist viel mehr als eine Karte. Details erfahren die registrierten Nutzer im internen Nutzer-Bereich!

 
avis logo

AVIS Autovermietung

Sie erhalten eine AVIS Kundenkarte mit dem weltweit nutzbaren preferred Service. Die Anmietung erfolgt mit einem Rabatt in Höhe von ca. 30 %. Die Abwicklung erfolgt bequem am Preferred Schalter unter Nutzung der Kundenkarte ohne große Formalitäten und unter Abrechnung über Ihre Kreditkarte. Für eine Buchung mit Preisnachlass steht den registrierten Nutzern ein besonderes Formular im internen Nutzer-Bereich zur Verfügung!

 
avis logo

COPAC GmbH

Die COPAC GmbH ist eine Inhaber geführte Personalberatung, die - mit Fokus auf den Mittelstand - seit 1996 bundesweit Management Positionen (Fach- und Führungskräfte) besetzt. Dazu kommen auch Beratungsleistungen rund um das Thema Organisation, Personal und Unternehmens-Nachfolge. Registrierte Nutzer erhalten bei Stellenbesetzungen 10 % auf VIP-Angebote und bei Organisations- oder Personalberatungen 25 % auf den Tagessatz. Weitere Informationen erhalten sei unter www.copac.deFür eine Buchung mit Preisnachlass steht den registrierten Nutzern ein besonderes Formular im internen Nutzer-Bereich zur Verfügung!

 
floraprima

FloraPrima - einer der führenden Online-Blumenversender

Der Preisnachlass beträgt für registrierte taxLegis.de-Nutzer 20 Prozent! Eine allgemeine Beschreibung über FloraPrima steht Ihnen als PDF Datei zur Verfügung. Registrierte Nutzer klicken für alle Informationen bitte in den internen Nutzer-Bereich!

 

musikGENUSS

Unter http://musik-genuss.net finden registrierte Nutzer eine Übersicht über die Leistungen von musikGENUSS - Workshops für Musiker mit Geschmack, z. B. Workshops, Termine u. a.Weitere Informationen erhalten registrierte Nutzer im internen Nutzer-Bereich!

 

OrgaPlan

Die Firma OrgaPlan GmbH gewährt unseren registrierten Nutzern Preisvorteile bis zu 40 % auf Geräte der Hersteller Toshiba/Kyocera/ Konica Minolta /Brother und HP Partner jeweils bezogen auf Geräte im Bereich Kopieren-Drucken-Faxen-Scannen. Die Garantie auf die Geräte beträgt 5 Jahre bei bundesweitem Service. Es besteht die Möglichkeit der Finanzierung, der Abrechnung „Preis pro Seite“, selbstverständlich sind auch Kauf und Leasing der Geräte möglich. Altgeräte werden in Zahlung genommen. Eine Ablösung von Miet- Service – Leasingverträgen ist ebenso möglich. Weitere Informationen erhalten registrierte Nutzer im internen Nutzer-Bereich oder unter www.orgaplan-gmbh.de.

 

ProCRM

Das IT Systemhaus Pro CRM bietet den registerierten Nutzern im Bereich „Printer Outputmanagement eine spezielle Analyse zur Kostentransparenz an, sowie Lösungen im Dokumentenmanagement, bei der IT-Solution (Planung-Beratung-Beschaffung-Service). Auch IT-Installationen werden bundesweit geplant und ausgeführt. Hier werden 5 Jahre Garantie geboten inklusive Wartung und Service. Es bestehen die Möglichkeiten der Finanzierung und Miete. Der Bereich Telekommunikation wird mit Geräten der Partner Siemens/Agfeo/ Astra abgedeckt. Hier erhalten die Mitglieder bis zu 40 % Rabatt. Weitere Informationen erhalten registrierte Nutzer im internen Bereich oder unter www.pro-crm.de.

 
topjob

Top Job

Die besten Arbeitgeber im Mittelstand – Mentor der Ex-Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit Wolfgang Clement: Festpreis für den „Pre-Check“, zur Prüfung der Chancen das renommierte Gütesiegel zu erhalten. Weitere Informationen erhalten registrierte Nutzer im internen Bereich!